Mein sportlicher Werdegang

Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später.
Wilhelm Busch

Meine Leidenschaft für den Langlaufsport entdeckte ich schon früh – bereits 3 Jahre nachdem ich in Weißenbach am Lech im schönen Tirol das Licht der Welt erblickte!

Die ersten Skier waren noch um einiges zu lang, aber das konnte mir den Eifer darauf durch die verschneiden Wälder zu gleiten nicht nehmen!

Einige Jahre später, 1997, also mit 8 Jahren war ich zum ersten Mal für meinen Verein, den SC Breitenwang am Start. Dass ich gleich mein erstes Rennen gewinnen würde konnte ich damals noch nicht ahnen, aber natürlich hatte ein kleiner Junge nun einen großen Traum.

Von 2003 – 2007 war ich Schüler des Schigymnasiums Stams. Die Zeit in der Eliteschule für Skisportler war sehr lehrreich und hat mich sportlich und persönlich geprägt. In dieser Zeit veränderte sich mein Training grundlegend – es wurde regelmäßiger und bekam eine neue Struktur und Planung. Individuelle Trainingsgruppen und perfekte Infrastruktur führten schnell zum ein oder anderen Erfolg.

Der für mich persönlich schönste Erfolg in dieser Zeit war der Vizeweltmeistertitel in der Staffel bei der Schul WM in Gällivare (SWE).

2007 beendete ich meine Schullaufbahn erfolgreich mit der Matura in der Tasche.

Nach meiner Zeit im Schigymnasium stand der Dienst beim Bundesheer auf dem Programm. Im Rahmen meines Grundwehrdienstes absolvierte ich eine Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Sportlich gesehen war die Zeit beim Bundesheer schwierig für mich, da kein Platz im Heeresleistungszentrum frei war – dennoch bin ich dem Sport treu geblieben und habe im Rahmen der Möglichkeiten weiter trainiert!

In den vergangenen Jahren habe ich mich mehr und mehr auf die längeren Distanzen (Marathon) spezialisiert. In diesem Bereich konnte ich bereits einige Erfolge verzeichnen. Unter anderem erreichte ich den 2. Platz beim La Sgambeda (ITA) Classic Race 2009.

Der 24. Platz beim Dolomitenlauf 2010 (Fis Marathoncup) zeigte mir, dass mir die lange Distanz liegt. Für diese Leistung wurde ich mit 7 Fis Marathoncup Punkten belohnt.

Seit Beginn der Saison 2009/10 arbeite ich mit Thomas Steurer zusammen. Er übernimmt für mich die Trainingsplanung. Das gemeinsame Training mit dem Vasalauf 10. von 2008 macht nicht nur Spass sondern gewährleistet auch ein hohes Niveau.

Seit Anfang der Saison 2014/15 starte ich in der Profi Rennserie Ski Classics. Mein bislang bestes Ergebnis konnte ich in der Schweiz beim La Diagonela erreichen. Mit Platz 42 sicherte ich mir einige Punkte in der von den Norwegern dominierten Serie. In der zweiten Saison wechselte ich in das neu gegründete deutsche Team „Team Like2Skike“.

Der Langlaufsport ist meine große Leidenschaft. Der Moment, wenn die Stockspitze in den Schnee bohrt, der ganze Körper unter Spannung steht und den Stock explosiv durchzieht, während sich das Auge nach vorne richtet und das Ziel fokussiert, ist mit nichts zu vergleichen.

Jedoch ist es recht schwer vom Sport allein zu leben, deshalb habe ich mich in den letzten Jahren auch beruflich weiterentwickelt.

2009 habe ich mein Fernstudium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt zum geprüften Webdesigner erfolgreich abgeschlossen und im Jahr 2011 mein eigenes Unternehmen, mk-newmedia – eine Werbeagentur – gegründet.

Besucht doch mal meine Firmenwebsite.